Archlord2_Poster

Archlord 2-Vorgänger steuert auf Ende zu

Archlord, der beliebte Vorgänger des kommenden MMORPGs Archlord 2 wird in Kürze abgeschaltet.

Auf der offiziellen Website von Archlord ist die Hiobsbotschaft zu lesen: Schon am 1. Januar 2014 schließen sich die Pforten ins PvP-lastige Online-Rollenspiel. Bis zum 11. Dezember ist es aber noch möglich, sich einen Account anzulegen, wenn man die letzten Tage des MMOs noch miterleben will. Außerdem gibt es bis zum Ende einen 400%-Bonus auf Erfahrungspunkte. Ob das Aus von Archlord etwas damit zu tun hat, dass man die Spieler in die Beta des Nachfolgers locken will, darüber kann spekuliert werden. Fakt ist, dass die derzeit in Korea stattfindende Beta von Archlord 2 alles andere als gut läuft. Es mussten sogar schon Server abgeschaltet werden, was bei einer Beta eher ungewöhnlich ist. Die Spieler klagen vor allem über das Bezahlmodell, das zwar Free to Play ist, aber denjenigen, die kein Geld ausgeben wollen, auch überhaupt keine Chance bietet, richtig mitspielen zu können. Denn ohne eine Gilde läuft im MMO gar nichts, da der Fokus auf den Gildenkriegen liegt. Allerdings muss man sich als Mitglied einer Gilde eine besondere Kleidung gegen echtes Geld kaufen. Das stößt den Testern sauer auf, die reihenweise die Beta verlassen.

Vielleicht möchte Webzen durch das überraschende Ende von Archlord die Spieler nun dazu bringen, zum Nachfolger zu wechseln. Immerhin war Archlord nicht gerade unbeliebt. Vor allem das Gildenkriegs-System, in dem man einen Herrscher für einen Server bestimmen konnte, kam bei den Spielern sehr gut an. Dies ist auch im Nachfolger möglich. Doch warum sollten man diesen spielen und Geld ausgeben, wenn man dasselbe Vergnügen kostenlos mit dem Vorgänger haben kann? Die Zeit wird zeigen, ob das Aus von Archlord eine positive Wirkung auf Archlord 2 hat. Das Bezahlmodell zu überdenken, wäre aber sicher auch eine Idee, um mehr Spieler zu gewinnen…

Tags News

Share this post

No comments

Add yours